Donnerstag, 22.12.2022

Die Highlights 2022

Wir blicken auf ein ereignisreiches 2022 zurück und freuen uns, dass es ein gutes Jahr für die Bartgeier in der Schweiz war. Lassen Sie uns mit einigen Highlights das Bartgeierjahr Revue passieren und zum Abschluss mit einem Video eine Auswahl von zugesandten Bartgeierbeobachtungen geniessen:

  • 21 wildgeschlüpfte Bartgeier - Mit 21 erfolgreichen Bruten sind seit der ersten Auswilderung 138 wildgeschlüpfte Bartgeier in der Schweiz ausgeflogen, mehr als in jedem anderen Alpenland>>.
  • Bartgeier gerettet - Leider gab es 2022 keine Auswilderung im gewohnten Rahmen. Dafür ist es uns gelungen, das schwer verunfallte Weibchen Donna Elvira rechtzeitig zurückzufangen, wieder gesund zu pflegen und erneut auszuwildern>>.
  • Schutz vor Kollisionen - Wir haben ein Modell entwickelt, das zeigt, wo Bartgeier besonders häufig fliegen. Das Modell hilft bei der Standortplanung von Windenergieanlagen das Unfallrisiko für Bartgeier minimal zu halten>>.
  • Ein Preis für die Stiftung - Der Anerkennungspreis der Bündner Regierung für unsere Arbeit hat uns ausserordentlich gefreut. Der Kanton Graubünden beherbergt heute die meisten Schweizer Bartgeier.
  • 380 Beobachtungen - Soviele Beobachtungen zu Bartgeiern haben uns Melder und Melderinnen 2022 geschickt. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag dazu, dass wir die Entwicklung der Bartgeierpopulation überwachen können. Der Film am Ende der Aufzählung zeigt einige der sehr gelungenen Aufnahmen.
  • Freiwillige unterstützen die Bartgeier - Beim jährlichen Bartgeierzähltag haben zahlreiche Freiwillige nach Bartgeiern Ausschau gehalten. Dank ihrem wertvollen Einsatz helfen sie uns, den Bartgeierbestand überwachen zu können.
  • Unser Jahresbericht im neuen Kleid - Zu unserem 30jährigen Jubiläum haben wir den Jahresbericht neu gestaltet. Er liefert nun noch mehr Informationen und attraktive Bilder.
  • Immer mehr Bartgeierfans - Aktuell verfolgen mehr als 4000 Abonnenten und Abonnentinnen unseren Newsletter. Wir freuen uns sehr über dieses grosse Interesse!
  • 7 Patenschaften & viele Spenden -  Unsere Arbeit wäre ohne die vielen Spenderinnen und Spender nicht möglich. 7 Personen unterstützun uns zudem mit Namenspatenschaften. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! 

Wir hoffen, dass wir auch im Jahr 2023 auf Ihren Unterstützung zählen können und freuen uns über jede Spende>> (neu auch via TWINT).

Bartgeierbeobachtungen 2022: Die Highlights im Video

Jedes Jahr melden uns viele Menschen ihre Beobachtungen von Bartgeiern. Unsere Praktikantin Carla Dietze hat mit einer Auswahl der schönen und spannenden Bilder ein Video für Sie produziert:

Aktuellste Beiträge

  • Dienstag, 14.05.2024
    Bald wieder Jungvögel für Obwalden
    Erfreuliche Bartgeier-Nachricht für die Zentralschweiz: Wir erhalten auch dieses Jahr Jungtiere aus dem Internationalen Erhaltungszuchtprogramm für Ba...
  • Dienstag, 14.05.2024
    Von Grossbritannien nach Melchsee-Frutt
    Eine erstaunliche Entdeckung haben wir im Rahmen unseres genetischen Monitorings gemacht, die vermutlich viele Ornitholog:innen in Grossbritannien fre...
  • Sonntag, 12.05.2024
    Verletzter Johannes zurückgefangen
    Bartgeier Johannes ist verunfallt. Sein Zustand ist ernst. Wir hoffen, dass er sich dennoch bald erholt. Wir hatten seit 2020 keine Neuigkeiten meh...
  • Freitag, 10.05.2024
    Brutsaison auf Hochtouren
    Viele Brutpaare sind mit der Aufzucht ihres Nachwuchses beschäftig. Daher hat unser Überwachungsteam viel zu tun. Das Brutgeschäft beginnt mitten i...
  • Freitag, 10.05.2024
    Fortunat auf Frankreichtour
    Fortunat hat sein bisher angestammtes Gebiet verlassen und sich auf eine Reise Richtung Süden begeben. Fortunat ist ein inzwischen vierjährige Männ...
  • Dienstag, 05.03.2024
    Jordan ist neu Gregoria-Jordan
    Wildgeschlüpfte Bartgeier, die nie eine Markierung mit Sendern oder Ringen erhalten haben, können wir nur anhand von genetischen Daten identifizieren....