Bilderblog

Freitag, 03.05.2024

Bartgeier Auswilderung 2024

Wir freuen uns, dass wir am 2. Juni wieder junge Bartgeier in der Zentralschweiz, bei Melchsee-Frutt im Eidgenössischen Wildtierschutzgebiet Huetstock, auswildern können.

  • Sonntag, 20.08.2023
    Herzlichen Dank!

    Es ist Zeit unsere «Zelte» hier am Henglirain abzubrechen. Wir vom Betreuungsteam haben hier ereignisreiche Wochen durchlebt.

  • Freitag, 18.08.2023
    Höhenflüge dank guter Thermik

    Bei den sonnigen Verhältnissen der letzten Tage konnte Bartgeier Obwaldera am Nachmittag meist nur noch über den Berggipfeln kreisend beobachtet werden.

  • Mittwoch, 16.08.2023
    Alpine Ameisenart am Henglihang

    Beim morgendlichen Futterauslegen am Henglihang staunten wir nicht schlecht, als wir auf einen Ameisenhaufen auf über 2000m.ü.M. mitten in der Wiese stiessen.

  • Dienstag, 15.08.2023
    Kreative Beiträge vom Infostand

    Neben der vielfältigen Tier und Pflanzenwelt am Henglihang sind für uns auch die zahlreichen interessierten Besucher am Infostand ein Highlight.

  • Montag, 14.08.2023
    Horn– und Geweihträger

    Der Alpensteinbock und die Gämse gehören zu den Hornträgern. Ihre Hörner sind aus Keratin, anders als das Geweih von Rothirsch und Reh.

  • Sonntag, 13.08.2023
    .... und weg war er

    Obwaldera und Fredueli konnten heute Morgen lang im Henglihang beobachtet werden. Doch auch Steinböcke, Gämsen, Steingeissen, Steinadler und Murmeltiere machten das Beobachten kurzweilig.

  • Samstag, 12.08.2023
    Obwalderas Streifzüge

    In den letzten Tagen konnte Obwaldera nur zeitweise im Henglihang beobachtet werden. Er hat die guten Wetterbedingungen genutzt und einige etwas grössere Ausflüge gemacht.

  • Freitag, 11.08.2023
    Starke Füsse mit stumpfen Krallen

    Die kräftigen Füsse des Bartgeiers sind nicht nur für die Fortbewegung am Boden nützlich, sondern können sehr vielseitig eingesetzt werden.