Donnerstag, 24.09.2020

Fünfzehn Bartgeier ausgeflogen!

In den Schweizer Alpen sind heuer dreizehn wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen: Neun in Graubünden, drei im Wallis und erstmals ein Jungtier im Berner Oberland. Zwei weitere Jungvögel wurden erfolgreich in der Zentralschweiz ausgewildert. Dies ist die erfreuliche Bilanz der diesjährigen Brutsaison. 

Über 300 Bartgeier im Alpenraum

Der Bartgeierbestand in der Schweiz und den benachbarten Alpenländern wächst aus eigener Kraft. Im ganzen Alpenraum sind bisher 308 wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen. Weitere 229 Bartgeier wurden im Rahmen des alpenweiten Wiederansiedlungsprojekts ausgewildert. Aktuell dürften über 300 Vögel im Alpenraum unterwegs sein, rund ein Drittel davon in den Schweizer Alpen. Um die noch kleine genetische Diversität im anwachsenden Bestand zu verbessern, sind Auswilderungen nach wie vor unerlässlich. Ein internatioles Netzwerk von Zoos, Tierpark und Zuchtstationen sorgt für den dazu nötigen Bartgeiernachwuchs.

Patenschaften für wildgeschlüpfte Bartgeier

Die Wiederansiedlung des Bartgeiers und die Überwachung des Bestandes finanziert sich zum Grossteil durch Beiträge von gemeinnützigen Stiftungen und Zuwendungen privater Spender. Dazu vergibt die Stiftung Pro Bartgeier auch Namenspatenschaften für wildgeschlüpfte Bartgeier. Die Bartgeier „Renad“, „Chantal“ und „Lia“ haben ihre Gotte oder ihr Götti bereits gefunden. Für die übrigen Jungtiere ist die Stiftung noch auf der Suche nach Namenspaten*innen.
 

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 28.12.2020
    Bartgeier in Bild, Film & Ton
    Wenn Sie über die kommenden Tage etwas Zeit und Musse finden, dann empfehlen wir Ihnen die neue Rubrik "Bild, Film & Ton" auf unserer Website...
  • Montag, 28.12.2020
    Frühlingserwachen?
    Bei den Bartgeiern herrscht bereits wieder «Frühlingsbetrieb». Denn sie beginnen im Winter bei eisiger Kälte ihre nächste Brut. In den steilen Felswän...
  • Donnerstag, 24.12.2020
    Gallus ist nun ein Brutvogel!
    Endlich gibt es wieder Neuigkeiten über Gallus!  Zuletzt konnten wir im Frühling 2016 etwas über das Bartgeierweibchen berichten. Die guten Nachr...
  • Freitag, 04.12.2020
    Finja: Flugaufnahmen aus dem Wallis
    Finja wurde im 2018 in Melchsee-Frutt ausgewildert. Während sie 2019 ihren Auswilderungsort im 2019 regelmässig besuchte, blieb sie diesem im Sommer 2...
  • Freitag, 04.12.2020
    Cierzo le magnifique
    Cierzo le magnifique. Mit diesen Worten waren Fotos versehen, die wir von Jean-Yves Ployer aus Frankreich erhalten haben. Und wir stimmten dieser Auss...
  • Freitag, 04.12.2020
    Fortunat bleibt in Zentralschweiz
    Das Bartgeiertrio aus Luzerna, Fortunat und dem ein Jahr älteren Fredueli haben wir im Sommer 2020 viel bei ihren gemeinsamen Streifzügen beobachten k...
  • Freitag, 04.12.2020
    Luzerna nun im Wallis
    Im September konnten wir Luzerna noch Seite an Seite mit Fredueli und Fortunat in der Zentralschweiz beobachten. Während Fortunat in der Zentrals...
  • Donnerstag, 24.09.2020
    Fünfzehn Bartgeier ausgeflogen!
    In den Schweizer Alpen sind heuer dreizehn wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen: Neun in Graubünden, drei im Wallis und erstmals ein Jungtier im Bern...