Mittwoch, 15.07.2020

Nun auch Bern!

Letzten Samstag startete im Berner Oberland ein junger Bartgeier zu seinem ersten Flug. Damit ist der Bartgeier nun auch im Kanton Bern wieder definitiv heimisch.

Im 19. Jahrhundert ausgerottet

Bartgeier gehörten bis Ende des 19. Jahrhunderts zur Fauna des Berner Oberlands. Eine ornithologische Karte aus dem Jahr 1889 weist in den Berner Alpen die Regionen um Gsteig und Meiringen als letzte Rückzugsorte des im 19. Jahrhundert stark verfolgten Bartgeiers aus. Dank unserem Wiederansiedlungsprojekt sind Bartgeier schon seit längerem wieder regelmässig in den Berner Alpen zu beobachten. Doch mit der ersten erfolgreichen Brut dürfen nun Bartgeier auch wieder zu den Brutvogelarten des Kanton Berns gezählt werden.

Brutvogel in drei Kantonen

Damit ist der Kanton Bern nach dem Kanton Graubünden und dem Wallis, der dritte Kanton in dem Bartgeier wieder heimisch sind. Der erste Berner Junggeier ist Mitte März 2020 geschlüpft und im Alter von rund 120 Tagen ausgeflogen. Hier im westlichen Berner Oberland – genauere Angaben werden zum Schutz des Brutpaares nicht gemacht - findet der Bartgeier gute Lebensgrundlagen. So gab es denn auch in den letzten Jahren bereits Paarbildungen. Jedoch braucht es oftmals mehrere Versuche bis es ein erstes Mal mit einer Brut funktioniert. 

Hoffnung auf viele junge Bartgeier

Im Kanton Graubünden sind bereits dreizehn und im Wallis acht Territorien mit Bartgeiern besetzt, die regelmässig Junge aufziehen. Somit dürfen wir in den nächsten Wochen auf zahlreiche junge Bartgeier hoffen, die zu ihrem Erstflug ansetzen. Auch die diesjährigen im Kanton Obwalden ausgewilderten Bartgeier Fortunat und Luzerna sind bereits ausgeflogen>>
 

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 28.12.2020
    Bartgeier in Bild, Film & Ton
    Wenn Sie über die kommenden Tage etwas Zeit und Musse finden, dann empfehlen wir Ihnen die neue Rubrik "Bild, Film & Ton" auf unserer Website...
  • Montag, 28.12.2020
    Frühlingserwachen?
    Bei den Bartgeiern herrscht bereits wieder «Frühlingsbetrieb». Denn sie beginnen im Winter bei eisiger Kälte ihre nächste Brut. In den steilen Felswän...
  • Donnerstag, 24.12.2020
    Gallus ist nun ein Brutvogel!
    Endlich gibt es wieder Neuigkeiten über Gallus!  Zuletzt konnten wir im Frühling 2016 etwas über das Bartgeierweibchen berichten. Die guten Nachr...
  • Freitag, 04.12.2020
    Finja: Flugaufnahmen aus dem Wallis
    Finja wurde im 2018 in Melchsee-Frutt ausgewildert. Während sie 2019 ihren Auswilderungsort im 2019 regelmässig besuchte, blieb sie diesem im Sommer 2...
  • Freitag, 04.12.2020
    Cierzo le magnifique
    Cierzo le magnifique. Mit diesen Worten waren Fotos versehen, die wir von Jean-Yves Ployer aus Frankreich erhalten haben. Und wir stimmten dieser Auss...
  • Freitag, 04.12.2020
    Fortunat bleibt in Zentralschweiz
    Das Bartgeiertrio aus Luzerna, Fortunat und dem ein Jahr älteren Fredueli haben wir im Sommer 2020 viel bei ihren gemeinsamen Streifzügen beobachten k...
  • Freitag, 04.12.2020
    Luzerna nun im Wallis
    Im September konnten wir Luzerna noch Seite an Seite mit Fredueli und Fortunat in der Zentralschweiz beobachten. Während Fortunat in der Zentrals...
  • Donnerstag, 24.09.2020
    Fünfzehn Bartgeier ausgeflogen!
    In den Schweizer Alpen sind heuer dreizehn wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen: Neun in Graubünden, drei im Wallis und erstmals ein Jungtier im Bern...