Donnerstag, 23.06.2022

Obwaldera, Obwaldero: Der Name ist schon bestimmt

Die Obwaldner Gemeinden unterstützen die Bartgeier-Auswilderung 2023 auf der Melchsee-Frutt mit einer Namenspatenschaft. Um zum entsprechenden Namen zu gelangen, wurde ein Wettbewerb in den Obwaldner Schulen durchgeführt. Insgesamt 62 Klassen haben daran teilgenommen.

Vor kurzem hat die Gemeindepräsidienkonferenz den Sieger-Namen erkoren. Der Bartgeier soll je nach Geschlecht Obwaldera oder Obwaldero heissen. Der Namensvorschlag stammt von der Klasse 4c aus Kerns.

Die 19 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der Klassenlehrperson Silvia Hintermann erhielten am 23. Juni 2022 Besuch des Kernser Gemeindepräsidenten Beat von Deschwanden. Er überbrachte ihnen die freudige Nachricht und ein Siegerdiplom als Erinnerung.

Eigentlich war vorgesehen, dass die von den Obwaldner Gemeinden finanzierte Auswilderung des Bartgeiers im Sommer 2022 stattfindet. Doch standen dieses Jahr keine geeigneten Jungtiere für eine Auswilderung zur Verfügung>>. So müssen wir uns noch etwas gedulden, bis das Jungtier Obwaldera oder Obwaldero seine ersten Kreise über der Frutt ziehen wird. Aber die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Quelle: Medienmitteilung OBWALDNER GEMEINDEN, Kerns, 23. Juni 2022
alpnach | engelberg | giswil | kerns | lungern | sachseln | sarnen

Aktuellste Beiträge

  • Mittwoch, 05.10.2022
    Die Schweiz wird zum Bartgeierland
    Die Wiederansiedlung der Bartgeier in den Alpen ist eine Erfolgsgeschichte. Mit insgesamt 138 ausgeflogenen Junggeiern seit der ersten erfolgreichen B...
  • Freitag, 30.09.2022
    Unser Jahresbericht im neuem Kleid
    Zum 30-jährigen Jubiläum haben wir unseren Jahresbericht neu gestaltet. Wir möchten, dass in unserer Berichterstattung die vielen schönen Bilder, die ...
  • Freitag, 30.09.2022
    Studie zeigt: Jagd ohne Blei ist wichtig
    In der Schweiz stellen immer mehr Jäger und Jägerinnen auf die Jagd mit bleifreier Jagdmunition um. Damit kann vermieden werden, dass Aas-Fresser mit ...
  • Donnerstag, 29.09.2022
    "twinten" für die Bartgeier
    Die Beobachtung eines Bartgeiers, der mit Leichtigkeit über unsere Gebirgslandschaft segelt, ist immer eine grosse Freude. Dabei geht leicht vergessen...
  • Freitag, 01.07.2022
    Raus zu den Geiern!
    Die Sommerferien stehen vor der Haustür. Besonders an schwülen Tagen lohnt sich ein Ausflug in die kühlen Berge. Mit etwas Glück kann man hier sogar B...
  • Freitag, 01.07.2022
    Ausflugstipp: Ein Besuch beim Infostand
    Unser Infostand in der Nähe von Melchsee-Frutt ist ein guter Ort, um Wildtiere zu beobachten. Daher lohnt sich ein Ausflug ins Wildtierschutzgebiet Hu...