Dienstag, 26.06.2018

Johannes ist zurück

Vom Süden zurück in die Zentralschweiz

Vielleicht hat es Johannes gerne ein bisschen wärmer? Auf jeden Fall hat das junge Männchen den ganzen Winter in den französisch - italienischen Südalpen verbracht. Mit Beginn des Frühlings ist Johannes dann doch in mehreren Etappen zurück in die Zentralschweiz geflogen, wo er am 8. April im Muothatal eintrifft. Fünf Tage später besucht er erstmals auch wieder den Auswildlerungsstandorf bei Melchsee-Frutt (s. Bildstrecke mit Karten). 

Eine Rundtour ins Engadin und ins Calfeisental

Von Mitte April an hält sich Johannes während rund sechs Wochen in dieser Region auf. Ende Mai  zieht er weiter Richtung Engadin und in den italiensichen Nationalpark Stelvio. Zu unserer Freude hat Johannes auch das Calfeisental besucht, wo seit unseren Auswilderungen in den Jahren 2010 bis 2014 immer mehr Bartgeier zu sehen sind. Dabei konnten wir den Flug vom 23. Juni besonders detailliert dokumentieren. Über die kleinen Solarzellen hat der Sender an diesem Tag so viel Energie erhalten, dass er die Route von Johannes über weite Teile im Sekundentakt aufzeichnen konnte. Eine eindrückliche Animation zu diesem Flug finden Sie unten. 

Bald wieder in Melchsee-Frutt?

Inzwischen ist Johannes wieder in in der Zentralchscheiz unterwegs. Wir hoffen, das junge Männchen bald auch bei unserem Auswilderungstandort beobachten zu können. Wenn es soweit ist, werden wir natürlich sofort in unserem Bilderblog>> darüber berichten.

Ein Flug im Sekundentakt

In der Animation sehen Sie die Flugstrecke von Johannes ins Calfeisental. Mit der Maus können Sie die Karte auch bewegen oder hinaus und hinein zoomen.

Aktuellste Beiträge

  • Freitag, 01.07.2022
    Raus zu den Geiern!
    Die Sommerferien stehen vor der Haustür. Besonders an schwülen Tagen lohnt sich ein Ausflug in die kühlen Berge. Mit etwas Glück kann man hier sogar B...
  • Freitag, 01.07.2022
    Ausflugstipp: Ein Besuch beim Infostand
    Unser Infostand in der Nähe von Melchsee-Frutt ist ein guter Ort, um Wildtiere zu beobachten. Daher lohnt sich ein Ausflug ins Wildtierschutzgebiet Hu...
  • Donnerstag, 30.06.2022
    Majestätisch, faszinierend & wunderschön
    Mit diesen drei Begriffen werden die Bartgeier am häufigstgen beschrieben. Dies hat unsere Umfrage ergeben, an der im letzten Sommer über 150 Personen...
  • Donnerstag, 30.06.2022
    BelArosa ganz nah
    Was für ein Glück! So nah sieht man Bartgeier wohl selten. Fast auf Augenhöhe gleitet Bartgeier BelArosa vorbei. Diesen einzigartigen Moment kann Pete...
  • Donnerstag, 23.06.2022
    Donna Elviras zweiter Versuch läuft
    Am Montag, dem 20. Juni 2022, haben wir das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Sie hatte sich anfangs Ja...