Mittwoch, 04.10.2023

Bartgeier kollidiert mit Helikopter

Am 20. September kollidierte im Wallis ein Helikopter mit einem Bartgeier, der dabei tödlich verletzt wurde. Es handelt sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um das Weibchen Elena, das 2010 in den italienischen Südalpen ausgewildert und seit 2019 unweit von Fully bereits vier Jungtiere aufgezogen hat. Genetische Analysen sollen nun definitive Gewissheit über die Identität des verunfallten Bartgeiers bringen.

Der Unfall, der sich in einem von Bartgeiern häufig genutzten Gebiet ereignete, hatte glücklicherweise keine tragischen Folgen für den Piloten, der durch eine schnelle Reaktion eine Kollision mit der Kabine des Helikopters verhindern konnte.

Dank einer Risikokarte, welche die Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Bern entwickeln konnte, ist heute bekannt, wo Bartgeier besonders häufig fliegen. Diese Karte könnte in Zukunft helfen, das Risiko solcher Kollisionen zu vermindern. Auch bei der Planung von Infrastrukturanlagen, insbesondere bei der Standortsuche für Windkraftanlagen, können diese Grundlagen genutzt werden, um die Risiken für Bartgeier gering zu halten>>.

Weiter Informationen

Aktuellste Beiträge

  • Dienstag, 14.05.2024
    Bald wieder Jungvögel für Obwalden
    Erfreuliche Bartgeier-Nachricht für die Zentralschweiz: Wir erhalten auch dieses Jahr Jungtiere aus dem Internationalen Erhaltungszuchtprogramm für Ba...
  • Dienstag, 14.05.2024
    Von Grossbritannien nach Melchsee-Frutt
    Eine erstaunliche Entdeckung haben wir im Rahmen unseres genetischen Monitorings gemacht, die vermutlich viele Ornitholog:innen in Grossbritannien fre...
  • Sonntag, 12.05.2024
    Verletzter Johannes zurückgefangen
    Bartgeier Johannes ist verunfallt. Sein Zustand ist ernst. Wir hoffen, dass er sich dennoch bald erholt. Wir hatten seit 2020 keine Neuigkeiten meh...
  • Freitag, 10.05.2024
    Brutsaison auf Hochtouren
    Viele Brutpaare sind mit der Aufzucht ihres Nachwuchses beschäftig. Daher hat unser Überwachungsteam viel zu tun. Das Brutgeschäft beginnt mitten i...
  • Freitag, 10.05.2024
    Fortunat auf Frankreichtour
    Fortunat hat sein bisher angestammtes Gebiet verlassen und sich auf eine Reise Richtung Süden begeben. Fortunat ist ein inzwischen vierjährige Männ...
  • Dienstag, 05.03.2024
    Jordan ist neu Gregoria-Jordan
    Wildgeschlüpfte Bartgeier, die nie eine Markierung mit Sendern oder Ringen erhalten haben, können wir nur anhand von genetischen Daten identifizieren....