Fortunat

Letzte Neuigkeiten

Fortunat erkundet Frankreich

Fortunat hat seinen ersten Winter gut überstanden. Das junge Männchen wurde im letzten Sommer 2020 auf der Melchsee-Frutt ausgewildert. Die Berge in der Zentralschweiz bieten einen idealen Lebensraum und daher bleibt Fortunat bis Ende Februar in dieser Region, wo er sich hauptsächlich im Gebiet rund um Engelberg, Andermatt und Realp aufhält. 

Elstern und Krähen auf der Lauer

Fortunat ist nicht der einzige, der im Winter von verendeten Wildtieren profitiert. Marcel Christen hat mit seiner Fotofalle dokumentiert, wie Elstern und Krähen an einem Kadaver fressen. Die Überraschung war gross, als bei der Durchsicht der Bilder plötzlich ein Bartgeier auftaucht. Sie zeigen, wie Fortunat seine hartnäckigen Nahrungskonkurrenten abwehren muss (s. Video unten).

Auf Besuch bei Bartgeier Schils

Im März zog es Fortunat ins Wallis. Dort war er hauptsächlich bei Leukerbad und dem Lac de Tseuzier unterwegs. Danach flog Fortunat weiter Richtung Süden und erkundet die Berge rund um den Mont Blanc, das Aosta Tal und den Nationalpark Ecrins. 

Vor wenigen Tagen, am Samstag, dem 8. Mai, traf Fortunat im Nationalpark Vanoise auf Bartgeier Schils. Dieses Männchen, das wir im Jahr 2014 ebenfalls in der Schweiz ausgewildert haben, hat diesen Winter in Vanoise seinen ersten Brutversuch unternommen (s. News hier). 

Bleiben Sie informiert. Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten über das Projekt zu erhalten Der Bartgeier in Bewegung ? wenn ja, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Archiv

  • Freitag, 04.12.2020
    Fortunat bleibt in Zentralschweiz
    Das Bartgeiertrio aus Luzerna, Fortunat und dem ein Jahr älteren Fredueli haben wir im Sommer 2020 viel bei ihren gemeinsamen Streifzügen beobachten k...
  • Freitag, 18.09.2020
    Fortunat - ein Flugakrobat?
    Fortunat war kein "Frühstarter". Im Alter von 123 Tagen hob er zum ersten Mal ab. Doch gleich von Beginn weg flog das junge Männchen erstaunlich ...
  • Dienstag, 18.08.2020
    Auf Wiedersehen!

    Eine ganz besondere Auswilderung geht zu Ende! Und damit steht auch der letzte Blog-Beitrag für diese Saison an.

  • Sonntag, 16.08.2020
    Wie weit fliegen sie schon?

    Die gute Entwicklung der beiden Junggeier zeigt sich auch dadurch, dass sie immer weiter weg fliegen und sie für längere Zeit am Henglihang wegbleiben. Die GPS-Daten verraten uns jeweils später, wo die Junggeier überall durchgeflogen sind.

  • Sonntag, 19.07.2020
    Entdeckergeist

    Die beiden Junggeier nutzten das wiederum sehr schöne Wetter um viele, wenn auch immer noch kurze Flüge zu machen und zu fressen.

  • Dienstag, 14.07.2020
    Sie fliegen!
    Nun fliegen sie! Am letzten Sonntag ist Fortunat im Alter von 123 Tagen ausgeflogen, und am 14. Juli doppelte die 124 Tage alte Luzerna...
  • Sonntag, 12.07.2020
    Sieben auf einen Streich

    Nicht nur einmal, sondern gleich sieben Flüge hat Fortunat heute absolviert. Er hat sich gestern in eine etwas ungeschickte Lage gebracht.

  • Dienstag, 23.06.2020
    Fortunats Kampf mit dem Futter

    Junge Bartgeier müssen lernen, grössere Knochen zu schlucken. Nachdem sie geschlüpft sind, werden sie von den Eltern überwiegend mit Fleisch gefüttert.

  • Montag, 15.06.2020
    Friedliches Zusammenleben

    Fortunat und Luzerna haben die erste Nacht in der Auswilderungsnische gut überstanden. Luzerna hat im Regen übernachtet und wurde ziemlich nass.

  • Sonntag, 14.06.2020
    Luzerna & Fortunat: Angekommen!
    Nach einer langen Reise sind die beiden jungen Bartgeier Fortunat und Luzerna in der Auswilderungsnische angekommen. Bereits am vergangenen Montag wur...