Donnerstag, 30.12.2010

Sardona: Oktober bis Dezember 2010

Nach weiten Entdeckungstouren im September ist Sardona kleinräumig in der Auswilderungsregion unterwegs und wird auch mehrmals gesichtet: So z.B. am 12. Oktober im Pizolgebiet (SG), von einer ganzen Wanderschar. Trotz der Menschenmenge kreist das neugierige Männchen seelenruhig in unmittelbarer Nähe und trägt ein kurzes Scharmützel mit zwei Krähen aus, bevor es sich von den staunenden Wanderern entfernt. Regina Maag und Winfried Huppmann haben uns Bilder von dieser Begegnung mit Sardona zugesandt. Auch von den Flumserbergen bekommen wir ein Bild: Am 15. Oktober gelingt es Erika Brueren, Sardona am windigen Himmel fotographisch festzuhalten.

Inzwischen hat Sardona den Wintereinbruch gut überstanden. Während der ersten eisigkalten Schneetage hat er sich mit Ingenius zusammen ins Calfeisental zurückgezogen. Das Auswilderungsgebiet scheint von den Junggeiern sehr geschätzt zu werden – hier finden sie wohl auch in der kritischen Winterzeit genügend Nahrung. Wir sind daher zuversichtlich, dass die jungen Bartgeier ihren ersten Winter gut über die Runden bringen und kräftig und wohlgenährt ins zweite Lebensjahr starten werden.

 

 

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 05.02.2024
    Obwaldera überwintert im Tessin
    Das junge Bartgeiermännchen Obwaldera ist seit einem halben Jahr eigenständig unterwegs. Seit seiner Auswilderung hat er schon viele Kilometer zurückg...
  • Freitag, 22.12.2023
    Veronika kann nicht mehr fliegen
    Sechs Jahre nach ihrer zweiten Freilassung hatte Bartgeier Veronika wieder erfolgreich gebrütet. Natürlich hofften wir, dass dieses Bartgeierweibchen ...
  • Donnerstag, 21.12.2023
    Schils hat erstmals erfolgreich gebrütet
    2014 war Schils einer der beiden Bartgeier, die wir im St. Gallischen Calfeisental auswildern konnten. Nach einer etwas turbulenten Wanderphase und er...
  • Mittwoch, 11.10.2023
    Auswilderung 23: Ein Blick zurück
    Schöne Erinnerungen und bereichernde Erlebnisse werden uns auch von der diesjährigen Auswilderungssaison auf der Melchsee-Frutt bleiben. Besonders hat...
  • Dienstag, 10.10.2023
    Wieso Marco zurück musste
    Leider mussten wir im August Bartgeier Marco zurück fangen, obwohl er bereits ausgeflogen und in guter gesundheitlicher Verfassung war. Verhaltensauff...
  • Dienstag, 01.08.2023
    Bartgeier Veronika hat wieder Nachwuchs
    Die abenteuerliche Geschichte von Veronika setzt sich fort. Die wichtigsten Stationen bisher: 1999 im Schweizerischen Nationalpark ausgewildert, seit ...
  • Donnerstag, 20.07.2023
    Überraschendes bei Marco & Obwaldera
    Unsere Junggeier Marco und Obwaldera entwickeln sich prächtig, auch wenn es zwischendurch Überraschungen und Schreckensmomente gab. Mittlerweile flieg...