Freitag, 27.08.2010

Sardona: Juli/August 2010

Sardona hat scheinbar ein eigenständiges Naturell. Früher als wir uns das von anderen Auswilderungen gewohnt sind, steigt Sardona schon bei seinen ersten Flügen in luftige Höhen! Dabei entschwindet er schnell hinter den vielen Kuppen und Gipfeln nahe der Auswilderungsnische. Natürlich sind wir immer etwas beunruhigt, wenn wir den Jungspund zu lange ausser Sichtweite haben. Vor allem sorgen wir uns, weil Sardona kaum vom ausgelegten Futter frisst.

Doch stellen wir bald fest, dass das junge Bartgeiermännchen bereits seine eigene Nahrung findet. Im wildreichen Jagdbanngebiet Graue Hörner, wo Sardona seine Kreise zieht, scheint der Tisch so gut gedeckt zu sein, dass wir schon bald kein Futter mehr auslegen müssen.

Aktuellste Beiträge

  • Donnerstag, 30.06.2022
    BelArosa ganz nah
    Was für ein Glück! So nah sieht man Bartgeier wohl selten. Fast auf Augenhöhe gleitet Bartgeier BelArosa vorbei. Diesen einzigartigen Moment kann Pete...
  • Donnerstag, 23.06.2022
    Donna Elviras zweiter Versuch läuft
    Am Montag, dem 20. Juni 2022, haben wir das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Sie hatte sich anfangs Ja...
  • Sonntag, 29.05.2022
    Zweite Chance für Donna Elvira
    Im Januar hatte sich Bartgeier Donna Elvira nach einer heftigen Kollision mit einem Transportkabel schwer verletzt (wir berichteten). Mittlerweile ist...
  • Montag, 02.05.2022
    Alles bestens! BelArosa wieder gesichtet
    Erst vor ein paar Tagen haben wir berichtet, dass BelArosa nun ohne GPS Sender unterwegs ist (s. News vom 23. April). Auch wenn bereits alles dafür sp...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Noel-Leya ist ein "Calfeisner"!
    Noel-Leya ist nun bereits acht Jahre alt. Dank seines Senders konnten wir seine Streifzüge bis Anfang 2021 mitverfolgen. Daher wussten wir auch, dass ...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Finja wird langsam erwachsenen
    Finja ist – wie schon vor gut einem Jahr  – noch immer im Wallis, Berner Oberland und in Frankreich unterwegs (s. Karte unten). Dabei hält sie si...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Fortunat: Grosse Streifzüge
    Seit Sommer 2021 war Fortunat lange Zeit hauptsächlich in der Schweiz unterwegs: Wallis, Berner Oberland, Glarneralpen und Sarganserland. Doch Mitte N...