Dienstag, 29.06.2010

Kira: Juni 2010

Kira ist die Jüngste im Bunde. Die lange Reise zum Auswilderungsort hat ihr gar nicht behagt. Am ersten Tag in der Auswilderungsnische macht sie sich möglichst klein und vergräbt sich in das schön weiche und warme Schafwoll-Nest. Doch schon am Tag 2 zeigt sie, wer Meisterin ist im Calfeisental. Wenn Sardona und Ingenius sich zu nah an ihr Futter wagen, werden sie sogleich mit kecken Schnabelhieben vertrieben.

Überhaupt zeigt Kira einen Riesenappetit. So verbringt sie den grössten Teil des Tages damit, die ausgelegten Fleischstücke in mundgerechte Happen zu zerlegen. Zum Glück ist auch in Zukunft gut für Futter gesorgt: Am Horizont sind zahlreiche Steinböcke zu sehen, deren Vorfahren hier im eidgenössischen Jagdbanngebiet Graue Hörner ausgewildert wurden. Die guten Wildtiervorkommen garantieren, dass die Junggeier auch ausreichend Futter in Form von verendeten Wildtieren finden werden, wenn sie sich im Spätsommer langsam selbständig machen müssen. Inzwischen trainiert Kira schon mal fleissig ihre Flugmuskulatur.

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 05.02.2024
    Obwaldera überwintert im Tessin
    Das junge Bartgeiermännchen Obwaldera ist seit einem halben Jahr eigenständig unterwegs. Seit seiner Auswilderung hat er schon viele Kilometer zurückg...
  • Freitag, 22.12.2023
    Veronika kann nicht mehr fliegen
    Sechs Jahre nach ihrer zweiten Freilassung hatte Bartgeier Veronika wieder erfolgreich gebrütet. Natürlich hofften wir, dass dieses Bartgeierweibchen ...
  • Donnerstag, 21.12.2023
    Schils hat erstmals erfolgreich gebrütet
    2014 war Schils einer der beiden Bartgeier, die wir im St. Gallischen Calfeisental auswildern konnten. Nach einer etwas turbulenten Wanderphase und er...
  • Mittwoch, 11.10.2023
    Auswilderung 23: Ein Blick zurück
    Schöne Erinnerungen und bereichernde Erlebnisse werden uns auch von der diesjährigen Auswilderungssaison auf der Melchsee-Frutt bleiben. Besonders hat...
  • Dienstag, 10.10.2023
    Wieso Marco zurück musste
    Leider mussten wir im August Bartgeier Marco zurück fangen, obwohl er bereits ausgeflogen und in guter gesundheitlicher Verfassung war. Verhaltensauff...
  • Dienstag, 01.08.2023
    Bartgeier Veronika hat wieder Nachwuchs
    Die abenteuerliche Geschichte von Veronika setzt sich fort. Die wichtigsten Stationen bisher: 1999 im Schweizerischen Nationalpark ausgewildert, seit ...
  • Donnerstag, 20.07.2023
    Überraschendes bei Marco & Obwaldera
    Unsere Junggeier Marco und Obwaldera entwickeln sich prächtig, auch wenn es zwischendurch Überraschungen und Schreckensmomente gab. Mittlerweile flieg...