Donnerstag, 24.06.2010

Ingenius: Juni 2010

Der 13. Juni ist ein grosser Tag für das Wiederansiedlungsprojekt: Zum ersten Mal werden junge Bartgeier in den Schweizer Nordalpen ausgewildert. Viele Bartgeier-Interessierte sind ins Calfeisental gekommen, um die Auswilderung der jungen Bartgeier Ingenius, Sardona und Kira mitzuerleben (Video von der Auswilderung). Trotz der Transport-Strapazen begibt sich der neugierige Ingenius gleich am ersten Tag auf Erkundungstour. Schnell entdeckt er das Wasserbad und testet dieses auch gleich ausgiebig aus.

Auch die Kälte und der Schnee scheinen unserem aus Spanien stammenden Bartgeier nichts auszumachen. So sitzt er nach ausgiebigen Schneefällen ungeschützt auf einem Felsvorsprung und beobachtet das Treiben im Calfeisental

Ingenius scheint ein friedliches Naturell zu haben. Konflikten mit Kira und Sardona geht er lieber aus dem Weg. Als sich Kira am 26. Juni etwas zu aufdringlich für sein Futter interessiert, wird es Ingenius zuviel, und er setzt im Alter von nur 113 Tagen zu seinem ersten Flug an. Die nur 30 Sekunden dauernde Runde gelingt bestens, und auch die erste Landung im hohen Gras klappt perfekt.

Aktuellste Beiträge

  • Donnerstag, 13.01.2022
    BelArosa: Sender macht Winterpause
    Früh auf Wanderschaft BelArosa hat die Auswilderungsregion bereits Ende August 2021 verlassen. Im September und Oktober hat er sich hauptsächlich i...
  • Sonntag, 09.05.2021
    Fortunat erkundet Frankreich
    Fortunat hat seinen ersten Winter gut überstanden. Das junge Männchen wurde im letzten Sommer 2020 auf der Melchsee-Frutt ausgewildert. Die Berge in d...
  • Sonntag, 09.05.2021
    Luzerna überwintert im Mattertal
    Die aktuellen Daten von Luzernas Satellitensender zeigen, dass sie sich bis Mitte März im Mattertal bei Grächen aufgehalten hat. Anfang April besuchte...
  • Donnerstag, 25.03.2021
    Sempach II wieder gesichtet
    Seit Mai 2020 waren keine Beobachtungen vom Bartgeierweibchen Sempach II mehr bei uns eingetroffen. Damals mussten wir feststellen, dass Sempach II ih...
  • Donnerstag, 25.03.2021
    Mison zurück in Les Baronnies
    Die im Wallis wildgeschlüpfte Mison können wir überwachen, weil wir ihr bei einem Rückfang einen GPS-Sender montieren konnten. Sie war im September 20...
  • Mittwoch, 24.03.2021
    Schils: Ein erster Brutversuch
    Nachdem Schils lange Zeit weite Streifzüge im Alpenraum unternommen und zwischendurch sogar einen Ausflug nach Holland gemacht hatte, war er ab Frühli...