Mittwoch, 31.12.2008

Ikarus: September – Dezember 2008

Was haben Bartgeier Ikarus und Bartgeier Blick gemeinsam? Beide, so scheint es, sind keine Winterliebhaber. Und dass wir dies wissen, ist ein grosses Glück. Der Sender von Ikarus hat nämlich auch in den letzten beiden Monaten keine Signale gesendet. Doch sind im November und Dezember mehrere Meldungen bei uns eingetroffen. Dank diesen Direktbeobachtungen gibt es einiges zu erzählen:

Am 9. September sehen Agostino Gini und Virna Gatto Bartgeier Ikarus südlich von Laas im Südtirol. Von dieser Begegnung zeugt ein schönes Foto. Dann folgen drei Sichtungen aus dem Trentino: Am 17. September von Mauro Zappini, am 26. Oktober von Nicola Mochen-Mauro Benvenuti und am 2. Dezember von Ivo Dalla Torre, dem es gelingt, die Begegnung fotographisch festzuhalten. Ikarus sitzt auf einem Dach und zeigt kaum Scheu. Dieses Verhalten ist untypisch und könnte darauf hinweisen, dass Ikarus nicht in bester Verfassung ist. Und tatsächlich: Am 17. Dezember wird Ikarus in derselben Region von den drei Forstarbeitern Bortolameolli, Barbieri and Moro entdeckt.

Glücklicherweise gelingt es Ikarus zurückzufangen und ins Centre LIPU Trento zu bringen. Eine erste Untersuchung durch den Tierarzt Dr. Sebastiani, erbringt keine Hinweise auf eine Verletzung oder Erkrankung. Offenbar – so bestätigen dies weitere Untersuchungen – hat es Ikarus nach dem Wintereinbruch, wie Blick im November 2007, nicht geschafft genügend Futter zu finden. Ikarus ist jetzt in der Eulen- und Greifvogel-Station Haringsee bei Wien und wird von Hans Frey und seinem Team aufgepäppelt. Die Chancen stehen gut, dass Ikarus im Frühjahr wieder freigelassen werden kann. Wir werden darüber berichten.

Aktuellste Beiträge

  • Donnerstag, 30.06.2022
    BelArosa ganz nah
    Was für ein Glück! So nah sieht man Bartgeier wohl selten. Fast auf Augenhöhe gleitet Bartgeier BelArosa vorbei. Diesen einzigartigen Moment kann Pete...
  • Donnerstag, 23.06.2022
    Donna Elviras zweiter Versuch läuft
    Am Montag, dem 20. Juni 2022, haben wir das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Sie hatte sich anfangs Ja...
  • Sonntag, 29.05.2022
    Zweite Chance für Donna Elvira
    Im Januar hatte sich Bartgeier Donna Elvira nach einer heftigen Kollision mit einem Transportkabel schwer verletzt (wir berichteten). Mittlerweile ist...
  • Montag, 02.05.2022
    Alles bestens! BelArosa wieder gesichtet
    Erst vor ein paar Tagen haben wir berichtet, dass BelArosa nun ohne GPS Sender unterwegs ist (s. News vom 23. April). Auch wenn bereits alles dafür sp...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Noel-Leya ist ein "Calfeisner"!
    Noel-Leya ist nun bereits acht Jahre alt. Dank seines Senders konnten wir seine Streifzüge bis Anfang 2021 mitverfolgen. Daher wussten wir auch, dass ...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Finja wird langsam erwachsenen
    Finja ist – wie schon vor gut einem Jahr  – noch immer im Wallis, Berner Oberland und in Frankreich unterwegs (s. Karte unten). Dabei hält sie si...
  • Mittwoch, 27.04.2022
    Fortunat: Grosse Streifzüge
    Seit Sommer 2021 war Fortunat lange Zeit hauptsächlich in der Schweiz unterwegs: Wallis, Berner Oberland, Glarneralpen und Sarganserland. Doch Mitte N...