Mittwoch, 30.12.2009

Ikarus: Dezember 2009

Die Hoffnung, dass der entkräftete Ikarus auch weiterhin seine Kreise über der Innerschweizer Bergwelt ziehen würde, hat sich im Dezember 2009 zerschlagen. Trotz intensiver Pflege im Natur- und Tierpark Goldau ist Ikarus leider gestorben. Eine Nebennieren- und Herzmuskelentzündung schwächten den Vogel empfindlich, und ein Leberversagen muss schliesslich zum Tod des Junggeiers geführt haben.

Diese traurige Nachricht ist sehr betrüblich. Glücklicherweise kann aber in der Schweiz die Sterblichkeit von Bartgeiern in freier Wildbahn grundsätzlich als gering eingestuft werden. So ist die Stiftung Pro Bartgeier zuversichtlich, dass bald wieder Bartgeier in der Innerschweiz beobachtet werden können.

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 05.02.2024
    Obwaldera überwintert im Tessin
    Das junge Bartgeiermännchen Obwaldera ist seit einem halben Jahr eigenständig unterwegs. Seit seiner Auswilderung hat er schon viele Kilometer zurückg...
  • Freitag, 22.12.2023
    Veronika kann nicht mehr fliegen
    Sechs Jahre nach ihrer zweiten Freilassung hatte Bartgeier Veronika wieder erfolgreich gebrütet. Natürlich hofften wir, dass dieses Bartgeierweibchen ...
  • Donnerstag, 21.12.2023
    Schils hat erstmals erfolgreich gebrütet
    2014 war Schils einer der beiden Bartgeier, die wir im St. Gallischen Calfeisental auswildern konnten. Nach einer etwas turbulenten Wanderphase und er...
  • Mittwoch, 11.10.2023
    Auswilderung 23: Ein Blick zurück
    Schöne Erinnerungen und bereichernde Erlebnisse werden uns auch von der diesjährigen Auswilderungssaison auf der Melchsee-Frutt bleiben. Besonders hat...
  • Dienstag, 10.10.2023
    Wieso Marco zurück musste
    Leider mussten wir im August Bartgeier Marco zurück fangen, obwohl er bereits ausgeflogen und in guter gesundheitlicher Verfassung war. Verhaltensauff...
  • Dienstag, 01.08.2023
    Bartgeier Veronika hat wieder Nachwuchs
    Die abenteuerliche Geschichte von Veronika setzt sich fort. Die wichtigsten Stationen bisher: 1999 im Schweizerischen Nationalpark ausgewildert, seit ...
  • Donnerstag, 20.07.2023
    Überraschendes bei Marco & Obwaldera
    Unsere Junggeier Marco und Obwaldera entwickeln sich prächtig, auch wenn es zwischendurch Überraschungen und Schreckensmomente gab. Mittlerweile flieg...