Donnerstag, 26.05.2016

Alois: Februar bis Ende Mai 2016

147 Gramm brachte das Bartgeierküken Alois auf die Waage kurz nachdem es am 23. Februar geschlüpft war. Das junge Männchen stammt aus der spanischen Zuchtstation Guadalentin und ist ein Geschwister des Bartgeierweibchens Scadella, das wir im Jahr 2011 im St. Gallischen Calfeisental auswildern konnten. Inzwischen, nach gut drei Monaten, ist das junge Bartgeiermännchen bereits mehr als 30 mal schwerer als nach seinem Schlupf und bereit zur Auswilderung. Am 26. Mai trifft es zusammen mit dem jungen Bartgeier Cierzo im Flughafen Zürich ein, wo es vom Tierarzt des Natur- und Tierpark Goldau in Empfang genommen wird.

Unter der Obhut der Tierparkteams hat Bartgeier Alois nun zwei Tage Zeit sich von der Reise aus Spanien zu erholen, bis es dann am 29. Mai weiter zur Auswilderung ins Eidgenössische Wildtierschutzgebiet Huetstock bei Melchsee-Frutt geht . Doch bis der Junggeier reif für seine ersten Flüge ist, werden noch einige Wochen verstreichen. Wir werden von der Entwicklung des jungen Bartgeier Alois in den kommenden Wochen täglich auf unserem Bilderblog berichten.

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 05.02.2024
    Obwaldera überwintert im Tessin
    Das junge Bartgeiermännchen Obwaldera ist seit einem halben Jahr eigenständig unterwegs. Seit seiner Auswilderung hat er schon viele Kilometer zurückg...
  • Freitag, 22.12.2023
    Veronika kann nicht mehr fliegen
    Sechs Jahre nach ihrer zweiten Freilassung hatte Bartgeier Veronika wieder erfolgreich gebrütet. Natürlich hofften wir, dass dieses Bartgeierweibchen ...
  • Donnerstag, 21.12.2023
    Schils hat erstmals erfolgreich gebrütet
    2014 war Schils einer der beiden Bartgeier, die wir im St. Gallischen Calfeisental auswildern konnten. Nach einer etwas turbulenten Wanderphase und er...
  • Mittwoch, 11.10.2023
    Auswilderung 23: Ein Blick zurück
    Schöne Erinnerungen und bereichernde Erlebnisse werden uns auch von der diesjährigen Auswilderungssaison auf der Melchsee-Frutt bleiben. Besonders hat...
  • Dienstag, 10.10.2023
    Wieso Marco zurück musste
    Leider mussten wir im August Bartgeier Marco zurück fangen, obwohl er bereits ausgeflogen und in guter gesundheitlicher Verfassung war. Verhaltensauff...
  • Dienstag, 01.08.2023
    Bartgeier Veronika hat wieder Nachwuchs
    Die abenteuerliche Geschichte von Veronika setzt sich fort. Die wichtigsten Stationen bisher: 1999 im Schweizerischen Nationalpark ausgewildert, seit ...
  • Donnerstag, 20.07.2023
    Überraschendes bei Marco & Obwaldera
    Unsere Junggeier Marco und Obwaldera entwickeln sich prächtig, auch wenn es zwischendurch Überraschungen und Schreckensmomente gab. Mittlerweile flieg...