Auswilderung 2020

Am Sonntag, dem 14. Juni 2020, konnten wir die jungen Bartgeier Fortunat und Luzerna im Eidgenössischen Wildtierschutzgebiet Huetstock bei Melchsee-Frutt auswildern (mehr dazu>>)*. In den kommenden Wochen gewöhnen sich die beiden Jungtiere an das Leben in freier Wildbahn. Unser Team ist nun durchgehend vor Ort und überwacht und versorgt die beiden Jungtiere, bis diese sich selbstständig zurecht finden.

Ein Besuch am Infostand lohnt sich

Bei unserem Infostand beim Hengliboden können Sie die Junggeier über den Sommer hinweg beobachten und sich bei unserem Team über das Projekt informieren. Alle Informationen finden Sie in unserem Flyer>>

Bilderblog und Webcam für’s «Homeoffice»

Möchten Sie die Auswilderung mit verfolgen? Wir berichten auf unserem Bilderblog täglich über das Geschehen vor Ort. Zudem gibt Ihnen unsere Webcam>> jeweils von acht Uhr morgens bis acht Uhr abends einen Einblick in das Geschehen vor Ort. 

_____________________________________

* Die Auswilderung von jungen Bartgeiern in der Zentralschweiz dient dazu, die noch sehr kleine genetische Diversität in der Alpenpopulation zu verbessern. So kommen nur Junggeier aus seltenen genetischen Linien für die Auswilderung in Frage.