Freitag, 10.05.2024

Brutsaison auf Hochtouren

Viele Brutpaare sind mit der Aufzucht ihres Nachwuchses beschäftig. Daher hat unser Überwachungsteam viel zu tun.

Das Brutgeschäft beginnt mitten im Winter

Die ersten Gelege erfolgen bei Bartgeiern bereits im Dezember, und bis Ende Februar haben die meisten Brutpaare ihre Eier gelegt. Nach rund 54-tägiger Brutzeit schlüpfen die Küken. Diese benötigen zu Beginn vor allem frisches Fleisch, da sie vorerst keine Knochen fressen können. Da dem harten Bergwinter jeweils viele Huftiere zum Opfer fallen, gibt es zu dieser Zeit ein gutes Nahrungsangebot für die Jungen.

Erste Daten versprechen eine erfolgreiche Brutsaison

Inzwischen haben die meisten Jungvögel die kritischen ersten Lebenswochen hinter sich. Wir wissen aktuell von 23 Brutpaaren aus der Schweiz, die dieses Jahr Nachwuchs aufziehen. Da die Informationen zum Brutverlauf aus den oftmals Lawinen-exponierten Seitentälern nicht immer einfach zu bekommen sind, erwarten wir von unserem Überwachungsteam im Verlauf der Saison weitere Meldungen von Paaren, die Nachwuchs haben. Wie immer müssen wir auch mit Verlusten bei den Bartgeiernküken rechnen. Dennoch rechnen wir aufgrund der bisherigen Zahlen mit einer guten Brutsaison.

Es gibt viel zu tun

Für die Bartgeier ist die Brutsaison eine intensive Zeit. Das Gewicht der Küken nimmt in nur drei Monaten von rund 250 Gramm auf über 5 Kilo zu, das heisst, die Eltern müssen viel Futter heranschaffen. Auch unser Überwachungsteam hat momentan  alle Hände voll zu tun. Denn wir überwachen die Brutpaare intensiv, damit wir sie vor Störungen schützen und den Erfolg der Brutsaison dokumentieren können. Natürlich hoffen wir, den Rekord vom Vorjahr schlagen zu können. Im Herbst, wenn wir alle Zahlen zusammen haben, werden wir darüber berichten.

Helfen Sie mit

Möchten Sie unsere Arbeit zum Schutz der Brutpaare unterstützen? Mit einer Spende oder einer Namenspatenschaft für einen wildgeschlüften Bartgeier können Sie uns helfen. 

Aktuellste Beiträge

  • Mittwoch, 22.05.2024
    Name gesucht!
    Wir haben eine tolle Überraschung für Sie! Da die diesjährige Zucht so erfolgreich war, können wir am 2. Juni drei statt wie üblich zwei junge Bartgei...
  • Dienstag, 14.05.2024
    Bald wieder Jungvögel für Obwalden
    Erfreuliche Bartgeier-Nachricht für die Zentralschweiz: Wir erhalten auch dieses Jahr Jungtiere aus dem Internationalen Erhaltungszuchtprogramm für Ba...
  • Dienstag, 14.05.2024
    Von Grossbritannien nach Melchsee-Frutt
    Eine erstaunliche Entdeckung haben wir im Rahmen unseres genetischen Monitorings gemacht, die vermutlich viele Ornitholog:innen in Grossbritannien fre...
  • Sonntag, 12.05.2024
    Verletzter Johannes zurückgefangen
    Bartgeier Johannes ist verunfallt. Sein Zustand ist ernst. Wir hoffen, dass er sich dennoch bald erholt. Wir hatten seit 2020 keine Neuigkeiten meh...
  • Freitag, 10.05.2024
    Brutsaison auf Hochtouren
    Viele Brutpaare sind mit der Aufzucht ihres Nachwuchses beschäftig. Daher hat unser Überwachungsteam viel zu tun. Das Brutgeschäft beginnt mitten i...
  • Freitag, 10.05.2024
    Fortunat auf Frankreichtour
    Fortunat hat sein bisher angestammtes Gebiet verlassen und sich auf eine Reise Richtung Süden begeben. Fortunat ist ein inzwischen vierjährige Männ...