Dienstag, 31.10.2017

Bartgeierzählung: Vielen Dank für die Hilfe!

Internationale Bartgeierzähltage für aktuelle Bestandesschätzung

Vom 7. bis 15. Oktober 2017 fanden die 12. Internationalen Bartgeierzähltage statt. Bei dieser Aktion helfen uns jeweils alljährlich viele Bartgeierfans Bartgeier zu beobachten. Dies mit dem Ziel aktuelle Zahlen zur Bestandesentwicklung zu erhalten.

Über 750 Freiwillige halfen mit!

In diesem Jahr konnten wir am Fokustag, dem 7. Oktober, allein in den Schweizer Alpen über 120 Beobachtungstandorte mit mehr als 150 Helfern und Helferinnen besetzen. Im ganzen Alpenraum waren es rund 500 Standorte mit mehr als 750 Freiwilligen. Dank dieser riesigen Unterstützung konnten wir über 540 Bartgeierbeobachtungen, davon rund 140 alleine aus der Schweiz, sammeln und für unsere Datenauswertung erfassen.

Aufwendige Datenanalyse steht an

Nun gilt es all diese Beobachtungen zu analysieren, Doppelsichtungen zu identifizieren und aus den gesammelten Daten eine aktuelle Bestandesschätzung abzuleiten. Diese Aufwendige Arbeit wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir werden darüber berichten, sobald alle Auswertungen abgeschlossen sind. Vorerst geht aber schon ein grosses Dankeschön an all die vielen Freiwilligen, die uns bei dieser aufwendigen Arbeit geholfen haben!

Aktuellste Beiträge

  • Montag, 28.12.2020
    Bartgeier in Bild, Film & Ton
    Wenn Sie über die kommenden Tage etwas Zeit und Musse finden, dann empfehlen wir Ihnen die neue Rubrik "Bild, Film & Ton" auf unserer Website...
  • Montag, 28.12.2020
    Frühlingserwachen?
    Bei den Bartgeiern herrscht bereits wieder «Frühlingsbetrieb». Denn sie beginnen im Winter bei eisiger Kälte ihre nächste Brut. In den steilen Felswän...
  • Donnerstag, 24.12.2020
    Gallus ist nun ein Brutvogel!
    Endlich gibt es wieder Neuigkeiten über Gallus!  Zuletzt konnten wir im Frühling 2016 etwas über das Bartgeierweibchen berichten. Die guten Nachr...
  • Freitag, 04.12.2020
    Finja: Flugaufnahmen aus dem Wallis
    Finja wurde im 2018 in Melchsee-Frutt ausgewildert. Während sie 2019 ihren Auswilderungsort im 2019 regelmässig besuchte, blieb sie diesem im Sommer 2...
  • Freitag, 04.12.2020
    Cierzo le magnifique
    Cierzo le magnifique. Mit diesen Worten waren Fotos versehen, die wir von Jean-Yves Ployer aus Frankreich erhalten haben. Und wir stimmten dieser Auss...
  • Freitag, 04.12.2020
    Fortunat bleibt in Zentralschweiz
    Das Bartgeiertrio aus Luzerna, Fortunat und dem ein Jahr älteren Fredueli haben wir im Sommer 2020 viel bei ihren gemeinsamen Streifzügen beobachten k...
  • Freitag, 04.12.2020
    Luzerna nun im Wallis
    Im September konnten wir Luzerna noch Seite an Seite mit Fredueli und Fortunat in der Zentralschweiz beobachten. Während Fortunat in der Zentrals...
  • Donnerstag, 24.09.2020
    Fünfzehn Bartgeier ausgeflogen!
    In den Schweizer Alpen sind heuer dreizehn wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen: Neun in Graubünden, drei im Wallis und erstmals ein Jungtier im Bern...